Beratung & Einladung zum fachlichen Austausch

Die Mitglieder der Initiative arbeiten seit Jahren aktiv am Friedhof der Zukunft. Wir sind von seinem großen gesellschaftlichen Nutzen überzeugt. Als Kompetenznetzwerk für den Friedhof der Zukunft stehen die Mitglieder des Netzwerkes für einen fachlichen Austausch mit Friedhofsverwaltungen, Landschaftsarchitekten, Bestattern und anderen gern zur Verfügung.

  • Wie kann Friedhof zukunftsfähig sein?
  • Wie können Friedhofsgestaltung, Friedhofssatzungen positiv auf Trauernde wirken?
  • Welche Angebote machen Friedhöfe (wieder) attraktiv?
  • Welche Vorteile haben Beisetzungsorte mit Handlungsmöglichkeiten gegenüber alternativen, anonymen oder halbanonymen Beisetzungsformen ohne Handlungsmöglichkeiten, wie zumeist außerhalb von Friedhöfen?
  • Was kann ein Friedhof im Sinne der Daseinsfürsorge für eine Kommune leisten?

 

Wo es darum geht, Trauer richtig zu verorten, um ihre Bewältigung zu erleichtern, können wir entscheidende Beiträge leisten. Das haben wir auch auf unserer Tagung im Oktober 2019 getan.

Kongress „Heilsame Abschiede“

„Die Trauer muss im Fokus aller Bemühungen stehen.“ Dazu riefen wir mit dem prominent besetzten Kongress „Heilsame Abschiede – vom Wandel der Trauerkultur im Zeitalter der Individualität – ein Kongress zur Zukunft von Friedhöfen“ auf, an dem ca. 350 Branchenvertreter aus dem Bestattungswesen teilnahmen (25. Oktober 2019, Maternushaus, Köln).

Hier präsentierten die Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V. und der Leiter des Zukunftsinstitutes, Matthias Horx, gemeinsam mit zahlreichen Experten aktuelle Forschungsergebnisse und Best Practice Beispiele und ermutigten Träger von Friedhöfen und andere Branchenvertreter dazu, positive Visionen des Friedhofes von morgen zu entwickeln und umzusetzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden